schneewurzeln

gestern nahm der ostwind die blätter mit.
in der nacht war frost über sie gekommen und ließ
snegurotschka in den wäldern wirbeln,
dass die atemlüfte rauchten und eisblumen wuchsen
im doppelfenster der nachbarn,
schob der schnee sich zaunshoch
und schuhe wurden auf der borstenmatte
geklopft als schüttele man sein fell.

Veröffentlicht von

Dina

Dina H. wurde 1986 geboren. Sie lebt und arbeitet in Leipzig. Elias Canetti, Nikolai W. Gogol und Friederike Mayröcker liest sie am liebsten.

2 Gedanken zu „schneewurzeln“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.